Natur im Garten

Lassen Sie Ihren Garten zertifizieren:


Dorle Engels mit der aktuellen Plakette
© St.Zrenner

" Natur im Garten" - Was ist das ?

1999 wurde die Bewegung "Natur im Garten" mit der Grundidee "Gärtnern mit der Natur" ins Leben gerufen. Die Kernkriterien wurden schon damals festgelegt: Gärtnern ohne Kunstdünger, Pestizide und Torf. Mit der Bewegung "Natur im Garten" sollte die Vielfalt im Garten gefördert werden. Initiator der Bewegung war der damalige niederösterreichische Umweltlandesrat Wolfgang Sobotka. Seither ist es dem Land Niederösterreich gelungen eine Gartenbewegung zu einer unverzichtbaren Plattform für naturnahes und ökologisches Gärtnern im privaten Bereich wie auch in öffentlichen Grünbereichen Niederösterreichs aufzubauen.

Dieser Aktion hat sich der Verband Wohneigentum - Landesverband Bayern e.V. angeschlossen.

Von Landschaftsarchitektin und Landesgartenfachberaterin Dorle Engels


Weiden. Nicht nur der Mensch fühlt sich so richtig wohl, wenn als oberstes Gebot "Natur im Garten" steht. Hier ist der Garten nicht nur Erholungsraum für den Menschen. Er bietet auch Lebensraum und Heimat für viele Pflanzen und Tiere. Daraus resultiert eine sorgsam gehütete und umweltfreundlich gepflegte lebendige Vielfalt.
Tiere im Garten sind von unschätzbarer Bedeutung. Sie sind Teil der natürlichen Ordnung, eines Gleichgewichtes im Garten, das sich nur mit ihnen einstellen kann. Der eigene Garten sollte eine kleine friedliche Welt für sich sein, in der sich Menschen, Tiere und Pflanzen in gegenseitiger Symbiose unterstützen und wohltun!
Wer mit der Gartenplakette von "Natur im Garten" ausgezeichnet wird, hat allen Grund, auf den eigenen Garten und sein umweltbewusstes Gärtnern stolz zu sein - jeder von Ihnen hat damit einen wichtigen Beitrag für die Umwelt geleistet.

Die Kernkriterien


Bewusster Verzicht auf den Einsatz von Pestiziden

Bewusster Verzicht auf den Einsatz leicht löslicher Mineraldünger

Bewusster Verzicht auf die Verwendung von Torf weder im Gartenbereich als auch für Topfpflanzen

Naturgartenelemente

Wildstrauchhecke.

Wiese und Wiesenelemente.

Wildwuchs.

Wildes Eck.

Sonderstandorte.

Laubbäume.

Obstbäume.

Blumen und blühende Stauden.

Bewirtschaftung & Nutzgarten

Komposthaufen.

Nützlingsunterkünfte.

Regenwassernutzung.

Umweltfreundliche Materialauswahl.

Mulchen.

Gemüsebeete & Kräuter.

Obstgarten & Beerensträucher.

Mischkultur/Fruchtfolge/Gründüngung.

Der Landesverband Bayern e.v. hofft sehr, dass er Ihnen mit diesen Detailinformationen auf Ihrem Weg zur Plakette "Natur im Garten" noch mehr Mut zum Mitmachen gegeben hat und freut sich auf auf jede Anmeldung.


Natur im Garten

Seit vielen Jahren bietet der Landesverband Bayern nicht nur seinen Mitgliedern die Möglichkeit, sich ihren Garten durch Landesgartenfachberaterin Dorle Engels nach den Kriterien von "Natur im Garten" zertifizieren zu lassen. Unsere Aufnahmen zeigen Freizeitgärtner, die sich mit Stolz ihre Plakette an den Gartenzaun heften können. Aber auch der politische Prominenz der bayerischen Staatsregierung wurde dieses Engagement unseres Verbandes und seiner Mitglieder näher gebracht und von diesen sehr gelobt.
Dass der Verband Wohneigentum - Landesverband Bayern e.V. sich der niederösterreichischen Aktion "Natur im Garten" angeschlossen hat, ist ein Zeichen der langjährigen, grenzüberschreitenden Verbundenheit beider Siedlerverbände und insbesondere der ehrenamtlichen Gartenexperten untereinander. sz

  • Bild 1 von 10

    Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger beim Landesverbandstag 2019 in Bamberg: Foto: © St.Zrenner

  • Bild 2 von 10

     Foto: © D.Engels

  • Bild 3 von 10

     Foto: © D.Engels

  • Bild 4 von 10

    Ulrike Scharf, Bayerns Umweltministerin 2014 bis 2018 Foto: © St.Zrenner

  • Bild 5 von 10

     Foto: © D.Engels

  • Bild 6 von 10

     Foto: © D.Engels

  • Bild 7 von 10

    Marcel Huber, mehrfach im Amt des bayerischen Umweltministers, u.a. von 2011 - 2013. Foto: © St.Zrenner

  • Bild 8 von 10

     Foto: © D.Engels

  • Bild 9 von 10

     Foto: © D.Engels

  • Bild 10 von 10

    Melanie Huml, heute bayerische Gesundheitsministerin. Zum Zeitpunkt der Fotoaufnahme Staatssekretärin im Umweltministerium und Schirmherrin der Natur im Garten - Aktion des Landesverbandes zusammen mit dem heutige Ehrenpräsidenten Siegmund Schauer und Landesgartenfachberaterin Dorle Engels. Foto: Archiv -VWELVVBY

Die Anmeldung kann ab sofort in der Landesgeschäftsstelle in Weiden erfolgen.
Tel: 0961 / 48 288 18
Verband Wohneigentum
LV Bayern e.V.
Max-Planck-Straße 9
92637 Weiden

Die Teilnahme an sich ist kostenfrei!
Bei Verleihung der Plakette wird von Verbandsmitgliedern eine Schutzgebühr von derzeit 25 Euro erhoben.
Auch Nichtmitglieder können teilnehmen. Bei ihnen beträgt die Schutzgebühr 40 €.

Die angemeldeten Mitglieder werden ca. 14 Tage bevor die Prüfung erfolgt, vom Landesverband informiert.