Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum Landesverband Bayern e.V.

Zusätzliche Informationen

Thema:Bauen

wohnungsgipfel_erklärung.pdf (169.4 KB, PDF-Datei)


2017 neuer Besucherrekord

Weiden. Waren es 2016 154.000 Menschen, die diese Homepage unseres Landesverbandes besucht hatten so können wir - nicht ohne Stolz - berichten, dass 2017 mit über 248.000 Besuchern einer neuer Rekord erreicht wurde.

Was ist zu beachten bei

Feuer, Rauch und Blitzschlag.pdf (302.4 KB, PDF-Datei)

Eine Information des Bauherrenschutzbundes

Sanieren im Bestand

Wer sich über Möglichkeiten energetischer Sanierung von Bestandsimmobilien sowie Finanzierung und mögliche Förderungen informieren und den Mitgliedern Tipps geben möchte, wird fündig auf:
www.die-hauswende.de
Die Website wird von der dena (Deutsch Energie-Agentur GmbH) zur Verfügung gestellt, die von den Bundesministerium Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und vom Bundesministerium Wirtschaft und Energie gefördert wird.

Für alle, die gern garteln

Ehrenzeichen 2009.pdf (66.6 KB, PDF-Datei)

Anträge sollen bis spätestens sechs Wochen vor dem geplanten Verleihungstermin zur Genehmigung vorliegen.

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

Seiteninhalt

Ein moderner Verband mit viel Tradition1947 - 1997: 50jähriges mit Landesvater gefeiert

Ehrenwappen für den Landesvater

Im Herbst 1997 empfing Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber die Mitglieder des Geschäftsführenden Vorstandes des Landesverbandes. Grund des Besuches: der Bayerische Siedlerbund wurde 50 Jahre alt. © Foto:Stefan Zrenner

Siedler-Idylle in Mitten der Großstadt

Hier begann nach dem Krieg die Wiederbelebung des Bayerischen Siedlerbundes: in München in der Lauterbachstraße ist heute noch
der Bezirksverband Oberbayern beheimatet, nachdem der Landesverband 1997 nach Weiden umgezogen war.Die Gründungsversammlung des Landesverbandes fand allerdings 1947 im Gasthof "Schloß Tirol" in Regensburg statt. © Foto: Stefan Zrenner


Wichtige Daten:

    • 1946 : Reorganisation der Siedlergemeinschaften und Bezirksverbände des Bayerischen Siedlerbundes, die bereits vor dem II. Weltkrieg exisistiert hatten.

    • Lizenzerteilung durch die amerikanischen Besatzungsbehörden in München.

    • 1947: Die bestehenden Bezirksverbände gründen am 19. April den Landesverband des Bayerischen Siedlerbundes in der Gaststätte “Schloß Tirol“ in Regensburg.

    • 1997: Landesverband feiert mit Empfang beim Bayerischen Ministerpräsidenten in der Münchner Staatskanzlei das 50jährige Bestehen.

    • 1997: Der Landesverband zieht nach 50 Jahren mit seiner Landeszentrale um.

Weiden in der Oberpfalz wird der neue Standort.

    • Der 12. Landesverbandstag in Fürth am 05. Mai 2007 beschließt eine historische Namensänderung: Der Bayerische Siedlerbund wird umbenannt in Verband Wohneigentum - Landesverband Bayern e.V. und erhält noch für eine Übergangszeit den Untertitel (vormals Bayerischer Siedlerbund)

Die bisherigen Landesvorsitzenden:

    • Anton Schmidt, München, Gründungsvorsitzender, bereits verstorben.

    • Fritz Eckert, Augsburg, bereits verstorben.

    • Paul Simmerding, Augsburg, bereits verstorben.

    • Otto Benner, Leuchtenberg, bereits verstorben.

    • Siegmund Schauer, amtierend, Bamberg.

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Landesverband Bayern e.V.

Zum Seitenanfang