Ehrenamt hat viele Gesichter!

Am 5. Dezember 2019 war der Internationale Tag des Ehrenamtes. Vor 33 Jahren fand dieser Gedenk- und Aktionstag erstmals weltweit statt - initiiert von den Vereinten Nationen (UN). Der Internationale Tag bietet eine besondere Gelegenheit, ehrenamtliches Engagement anzuerkennen und zu fördern, denn für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und das Funktionieren unseres Gemeinwesens ist das Ehrenamt von großer Bedeutung.

fröhliche Menschen recken die Hände in die Luft
© PantherMedia/amelaxa

Ehrenamt wird im Verband Wohneigentum (VWE) gelebt. Menschen bringen sich mit freiwilligem Einsatz aktiv in die Gesellschaft ein. Wer sich einbringt, schenkt Zeit und persönliches Engagement. Ohne die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung im Ehrenamt auf den verschiedenen Ebenen gäbe es den Verband Wohneigentum nicht. Unser VWE lebt von den vielen Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren und die Verbandsarbeit freiwillig mitgestalten.

Danke!

Unser besonderer Dank gilt allen unseren Ehrenamtlern, die sich in unserem Verband an welchem Ort und mit welchem Engagement auch immer auf den verschiedenen Ebenen einsetzen. Ihr ehrenamtliches Engagement ist wichtiger denn je!

Unser Verband vertritt als Verbraucherschutzverband die vielfältigen Interessen seiner Mitglieder rund um Haus und Garten gegenüber Politik und Wirtschaft, in der Kommune und der Nachbarschaft. Viele Mitglieder machen sich für die Durchsetzung der gemeinsamen Interessen stark. Wollen Sie in der Nachbarschaft mitgestalten, in der Kommune etwas bewegen? Möglichkeiten gibt es viele, sein Umfeld ein Stück lebenswerter zu machen.

Ehrenamt lohnt sich

Ehrenamtsarbeit macht zufrieden. Eine Aufgabe, die als sinnvoll erlebt wird, und Kontakte, die über Familie und Beruf hinausgehen, erweitern den Horizont. Ehrenamt hält fit, denn Zufriedenheit und Gesundheit gehen oft Hand in Hand. Freiwilliges Engagement und soziale Einbettung sind üblicherweise miteinander verbunden. Denn bei der Ausübung freier, selbstgewählter Tätigkeit entstehen vielfältige Kontakte, Bekanntschaften und Freundschaften. Es gibt keinen besseren Schutz vor Einsamkeit. Und auch das wirkt sich auf das Wohlbefinden aus.

Ehrenamt macht Sinn. Die freiwillige Tätigkeit bietet auch eine Chance, eine neue Rolle im Leben einzunehmen, neben der Berufstätigkeit, der der Mutter, des Vaters oder im Ruhestand. Das Erleben von eigenständigem Handeln im Ehrenamt als sinnvolles Tun, welches "zählt" und gesellschaftspolitisch bedeutsam ist, hat positive Auswirkungen auf den Einzelnen - und auf die Gesellschaft. Engagement lohnt sich, für den Einzelnen und für uns alle.

Von der Idee zur Umsetzung

Unter der Leitung von Siegmund Schauer (ehemals I. Vizepräsident) hat das Kompetenzteam "Mitgliederwerbung und Ehrenamt" ein erfahrungsreiches Konzept und Handreichungen erarbeitet. Die Landesverbände geben es auf Anfrage gerne an ihre Gemeinschaften weiter. Die Umsetzung der Ideen und Empfehlungen kann nur vor Ort erfolgen.

Machen Sie mit!

Unser Verband Wohneigentum wird - von der Gemeinschaft vor Ort bis zum Bundesverband - getragen von Ehrenamtlichen und ist auf diese angewiesen. Das macht Arbeit, aber auch Spaß! Ziehen Sie doch einmal in Betracht, welchen Wert ein Ehrenamt in unserem Verband, gleich an welcher Stelle, für Sie und andere haben könnte. Was können Sie einbringen, was würden Sie gerne ausprobieren, wie sich engagieren?

Unsere Gemeinschaften vor Ort freuen sich und helfen Ihnen gern, das Richtige für Sie zu finden!