Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

… der bundesweit größte Verband für selbstnutzende Wohneigentümer

Folgen Sie uns auf

Zusätzliche Informationen

Unser Service:

TelefonsymbolInfo-Telefon für Mitglieder




Zeitschrift für Haus- und Garteneigentümer


Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

Verbandspositionen

Der Verband Wohneigentum nimmt als Verbraucherschutzverband Stellung zu sozial- und gesellschaftspolitischen Fragen. Er macht sich stark für das familien- und altersgerechte Wohnen im selbstgenutzten Eigentum.

  • CO2-Bepreisung verbraucherfreundlich gestalten

    Position des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), des Bunds der Energieverbraucher (BDE), des Bundesverbands hauswirtschaftlicher Berufe MdH, des DHB - Netzwerk Haushalt, Berufsverband der Haushaltsführenden, Haus & Grund, des Verbands Wohneigentum, des VerbraucherService Bundesverbands im Katholischen Deutschen Frauenbund und des Zentralverbands deutscher Konsumgenossenschaften (ZdK)

  • Stellungnahme zum Referentenentwurf des GEG (Entwurf 28.05.2019)

    Energieeffizienz und Verminderung der Treibhausgas-Emissionen ist angesichts der international verbindlichen Klimaschutzziele eine vordringliche Aufgabe. Was jedoch fehlt sind Überlegungen, wie die Klimaschutzziele in wirtschaftlich akzeptabler Weise zu erreichen sind. Gefordert ist, vorausschauende, zukunftsfähige und "haltbare" Gesetze zu erlassen, damit die Planbarkeit von Investitionen auf lange Sicht gewährleistet wird.

  • Wählen gehen

    "Gehen Sie wählen, machen Sie Europa stark!" Das ist das Plädoyer von Manfred Jost, Präsident des Verbands Wohneigentum, zur Europawahl. Vor 70 Jahren wurde als erster Schritt der Europarat gegründet, Basis für 70 Jahre Frieden.

  • Straßenausbaubeiträge

    Die Abschaffung der ungerechten, ungleichen und unsozialen Straßenausbauträge für die Grundstückseigentümer ist eine zentrale Forderung des Verbandes Wohneigentum. Lesen Sie hier unsere Argumente ...

  • Unkrautchemikalie Glyphosat

    Die EU-Kommission verlängert die Zulassung des umstrittenen Pflanzenschutzmittels Glyphosat erneut um weitere 18 Monate. Der Verband Wohneigentum fordert das Verbot des Pflanzenschutzmittels. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es krebserregend ist. Auch die biologische Vielfalt ist gefährdet...

  • Fracking – Chance oder Risiko?

    EnergieDie Kosten für Öl und Gas ziehen ständig an, daher suchen Politik und Wirtschaft nach Möglichkeiten, unabhängig von den großen Energieimporteuren zu werden. Neue Technologien werden diskutiert. Allen voran: das Fracking ...

  • Pressemitteilung: Flüchtlinge brauchen Unterkunft

    Die humanitäre Hilfe für Menschen, die aus Kriegs- und Krisenregionen nach Deutschland kommen, findet in den Städten und Gemeinden statt. Hier muss die Politik handeln. Der Verband Wohneigentum e.V. veröffentlicht seine Positionen zu Flüchtlingsunterkünften ...

  • Zukunftsorientierte Wohn- und Lebensformen

    Im Juli 2014 veröffentlichte die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) das Positionspapier "Wohnen im Alter - oder: Wie wollen wir morgen leben?", an dem der Verband Wohneigentum maßgeblich beteiligt war ...

zurück     oben     drucken
Seite teilen

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Copyright 2019 Verband Wohneigentum e.V. | Datenschutzerklärung | Haftungshinweise

Zum Seitenanfang