Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

… der bundesweit größte Verband für selbstnutzende Wohneigentümer

Folgen Sie uns auf

Zusätzliche Informationen

Unser Service:

TelefonsymbolInfo-Telefon für Mitglieder




Zeitschrift für Haus- und Garteneigentümer


Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

1 x 1 des Immobilienkaufs

Der Wunsch nach dem eigenen Haus oder der Eigentumswohnung ist da, und schnell kommen die ersten Fragen:

Wie finde ich das passende Haus?

Anzeigen in der Lokalzeitung, Inserate auf Internetplattformen sind Möglichkeiten, Kaufobjekte zu finden. Häufig wechseln begehrte Einfamilienhäuser in Siedlungen aufgrund von "Mundpropaganda" den Eigentümer. Daher ist es sinnvoll, sich auch in der Umgebung umzuhören. Wer den aktuellen Immobilienmarkt über einen längeren Zeitraum beobachtet, kann einen Fehlkauf verhindern.

Hauskauf

Der Traum vom eigenen Haus wird wahr. © PantherMedia/ArturVerkhovetskiy

Besichtigung

Klingt ein Angebot interessant, ist der nächste Schritt die Besichtigung. Bereiten Sie sich gut darauf vor! Was ist Ihnen besonders wichtig?

Der erste Vor-Ort-Termin zeigt, inwieweit die Immobilie überhaupt den Vorstellungen entspricht, und beantwortet erste Fragen: Sind Lage und Zimmeraufteilung passend? Wie wird geheizt (Gas, Öl, Erneuerbare Energien)? In welchem Zustand sind Elektrik und Heizungsanlage? Wie ist der Zustand des Daches und wann wurde es zuletzt gedeckt? Wie ist die Fassade? Optisch? Energetisch? Sanierungsbedürftig? Wie alt und wie gut sind die Fenster? Welche Art der Verglasung haben sie (einfach, doppelt, dreifach, schallgedämmt)?

Tipp: Eine Immobilie vor dem Kauf unbedingt mehr als einmal besichtigen und das zu unterschiedlichen Tageszeiten und Wochentagen. Dadurch kann beispielsweise Straßenlärm oder die Lärmbelastung von Sportplätzen wahrgenommen werden. Beim zweiten Termin kann man einen Sachverständigen mitnehmen, der dann sachkundig den Gebäudecheck macht.

Checkliste: Kaufentscheidung

  • Besichtigung Immobilie, Grundstück, Umfeld

  • Gebäudecheck

  • Nachbarschaft, Infrastruktur (Geschäfte, Schulen, Freizeitmöglichkeiten)

  • Geräuschkulisse: Ruhe/Lärm

  • Verkehrsanbindung

  • Finanzierung: Eigenkapital, Darlehen

  • Mit Verkäufer Preis, Termine etc. vereinbaren

Steht der Kauf der Immobilie fest, muss ein Notartermin vereinbart werden.

Checkliste: Vor Notartermin erledigen

  • Sicherstellen, dass Eigenkapital und Darlehen jeweils rechtzeitig bereitgestellt werden

  • Finanzierungsbestätigung der darlehnsgebenden Bank einholen (sonst entscheidet sich möglicherweise der Verkäufer für einen anderen Käufer)

  • In Erfahrung bringen, welche Versorger es bisher gab (Energie, Wasser etc.),ggf. Wechsel der Verträge oder Anbieter, Ablesung der Zählerstände zum Übergabezeitpunkt

  • Welche Versicherungen sind für das Gebäude abgeschlossen?

  • Dazu vom Voreigentümer bzw. Makler beschaffen:

    • Heizkostenabrechnung

    • Strom- und Wasserabrechnung

    • Grundsteuerbescheid

    • Müllentsorgungskosten

    • Beitragsrechnung Wohngebäudeversicherung

    • Bescheinigung der Schornsteinfegers

  • Modalitäten der Übergabe mit Verkäufer vereinbaren

Tipp: Bei dem Kauf einer Eigentumswohnung sollte man unbedingt Einsicht in die letzten Protokolle der Eigentümerversammlung, die Beschlusssammlung und in die Teilungserklärung nehmen. Denn: Bei einer Eigentumswohnung kann man vieles nur in Abstimmung mit den anderen Mitgliedern der Eigentümergemeinschaft entscheiden.

Checkliste: Notartermin

  • Notar schickt beiden Vertragsparteien Entwurf für Kaufvertrag

  • Vertragstext prüfen / juristisch überprüfen lassen

  • Stimmen Termine im Vertrag? Übergabe an Käufer, Bezahlung ggf. in einzelnen Tranchen, welche Punkte sind noch offen?

  • Grundbuch prüfen, welche Belastungen werden abgelöst oder bleiben; welche Baulasten bestehen etc.

Vor dem eigenen Einzug eventuell Modernisierung, Instandsetzung planen und beauftragen. Wenn schon feststeht, wann der Einzug geplant ist, Umzugshelfer oder ein Speditionsunternehmen organisieren.Für den Umzug in das neue Zuhause sollte ausreichend Zeit eingeplant werden, insbesondere wenn Sanierung und/oder Renovierung vor Einzug erforderlich ist.

Die Anschaffung eines Hauses oder einer eigenen Wohnung ist eine folgenreiche Entscheidung und will gut überlegt sein. Sie sollte nicht einfach auf die Schnelle erfolgen, wie etwa der wöchentliche Einkauf im Supermarkt.

Re

zurück     oben     drucken
Seite teilen

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Copyright 2019 Verband Wohneigentum e.V. | Datenschutzerklärung | Haftungshinweise

Zum Seitenanfang