Betroffen sind AlleKlimawandel

Der Klimawandel macht vor keiner Grenze, keiner Haustür Halt. Manfred Jost, Präsident des Verbands Wohneigentum, sieht es als "eine der größten Herausforderungen unserer Zeit, den menschengemachten Klimawandel aufzuhalten." Dazu sei die Politik gefragt, die nicht nur mit dem geplanten GebäudeEnergieGesetz den C02-Ausstoß einschränken und die Energieeffizienz im Gebäudebereich vorantreiben sollte. "Wichtig ist dabei zu berücksichtigen, was Verbraucher selbst leisten können. Selbstnutzende Wohneigentümer, können einen Klimaschutz mittragen, der freiwillig, bezahlbar und praktikabel ist und der von staatlichen Förderprogrammen flankiert wird", betont Jost.

Christian Serrer und David Nelles
Christian Serrer (li) und David Nelles (re)   © privat

Mit Klimaschutz bei sich selbst anfangen geht einfacher, wenn man Zusammenhänge und Auswirkungen des Klimawandels versteht. Das Büchlein "Kleine Gase - große Wirkung" von David Nelles und Christian Serrer erklärt den Klimawandel kurz, anschaulich und verständlich. Informationen von mehr als 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern stecken darin. Christian Serrer im Gespräch mit Anna Florenske:

Wie bedrohlich ist der Klimawandel, fürchten Sie sich davor?
Das nicht, aber wir haben durch die Arbeit am Buch schon verstanden, dass es extrem dringend ist. Der Klimawandel ist mehr als "nur" schmelzende Gletscher und ein steigender Meeresspiegel. Er betrifft uns hier in Europa zum Beispiel durch negative gesundheitliche Auswirkungen, etwa wirkt sich die zunehmende Hitzebelastung negativ auf Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen aus.

Wie auch immer überwiegt bei uns allerdings die Motivation, etwas gegen den Klimawandel zu tun.

Wie entstand die Idee zu dem Buch?
Vor zwei Jahren saßen David und ich in der Mensa unserer Universität. Wir haben über den Klimawandel diskutiert und mit Schlagworten um uns geworfen - und merkten, dass wir nicht wirklich Bescheid wussten. Im Internet gibt es viel Halbwissen oder Falsches zum Klimawandel. Dicke Fachbücher wollten wir nicht wälzen, haben einfach ein Buch gesucht, das die wichtigsten Dinge kurz und verständlich auf den Punkt bringt. Das haben wir nicht gefunden - und uns entschlossen, es selbst zu schreiben. Dafür haben wir ausschließlich Primärquellen benutzt, also Ergebnisse von renommierten Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen.

Wie wichtig ist, was ich als einzelner Mensch tue?
Extrem wichtig! Wenn man sich verdeutlicht: Die Bundesregierung hat ja die Klimaziele 2020 schon verworfen. Wenn aber jeder und jede Einzelne im privaten Leben dauerhaft ein paar Veränderungen durchführen würde (weniger Fleisch essen, auf eine Flugreise verzichten, weniger Auto fahren, überhaupt weniger Ressourcen verbrauchen), dann würden die Klimaziele 2020 noch erreicht.

Den Klimawandel aufhalten. Was können wir im bereich Wohnen umsetzen?
Was jeder Hausbesitzer tun kann: Aktiv die Energiewende anpacken und auf Ökostrom wechseln. Es macht in der Klimabilanz einfach ganz viel aus, wenn die Kohleverstromung wegfällt. Das ist meiner Meinung nach der allerwichtigste Punkt. Auch ist eine Solar- oder Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach optimal. Auf dem Dach nehmen die Anlagen keine weitere Fläche weg und wenn jeder etwas einspeist, kann man die Energiewende ein Stück weit mitgestalten. Ebenso lässt sich mit Dämmen viel machen. Und ganz einfach: Die Raumtemperatur im Winter etwas herunter regeln. Vielleicht einen dickeren Pulli anziehen.

Sie sind jung, 22 Jahre alt. Was wünschen Sie sich persönlich, bezogen auf das Klima, für ihr Leben in 50 Jahren?
Tja, dass die globale Durchschnittstemperatur so wenig wie möglich ansteigt. Die viel zitierte Zwei-Grad-Grenze ist nicht beliebig, sondern wissenschaftlich begründet. Um gravierende Risiken für uns Menschen zu vermeiden, darf diese Grenze keinesfalls überschritten werden. Daran müssen wir alle aktiv mitarbeiten.

Klimawandel: verständlich und überschaubar

David Nelles und Christian Serrer:

Kleine Gase - Große Wirkung
"Kleine Gase - Große Wirkung. Der Klimawandel."
131 Seiten im kleinen CD-Format, gebunden. Eigenbuchverlag.
5,00 Euro, ISBN: 978-3-9819-6500-1
https://www.klimawandel-buch.de