Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

… der bundesweit größte Verband für selbstnutzende Wohneigentümer

Folgen Sie uns auf

Zusätzliche Informationen

Unser Service:

TelefonsymbolInfo-Telefon für Mitglieder




Zeitschrift für Haus- und Garteneigentümer


Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

Der eigene GartenParadis hinterm Haus

Garten entspannt und ist nachweislich gut für die Gesundheit. Gartenkultur erlebt gerade ein Revival. Nie zuvor haben die Deutschen mehr für Pflanzen und Gartenzubehör ausgegeben. Als bundesweit größter gemeinnütziger Verband für selbstnutzenden Wohneigentümer bieten wir Fachberatung rund um den Hausgarten an. Drei Fragen an den Experten: Martin Breidbach, Bundesgartenberater beim Verband Wohneigentum, im Interview mit Anna Florenske.

Martin Breidbach, Bundesgartenberater

Martin Breidbach, Bundesgartenberater © Görlitz / Verband Wohneigentum

Herr Breidbach, warum wächst die Lust am Garten?
Bei vielen Menschen macht sich der berufliche Alltag negativ bemerkbar. Der Garten hingegen entspannt und nimmt Stress, dazu kommt das Werkeln an der frischen Luft. Beides tut gut. Zudem erfreuen die Farben der Stauden und Sträucher Augen und Seele. Die Diskussion um gesunde Lebensmittel und die Möglichkeit, diese selbst produzieren zu können, trägt bestimmt auch zum wachsenden Interesse bei.

Ein weiterer Punkt ist die Kommunikation, sei es innerhalb der Familie beim gemeinschaftlichen Wohnen unter einem Dach oder auch über den Gartenzaun hinweg: Gartenarbeit bringt Jung und Alt zusammen, gemeinschaftliche Projekte schaffen ein gutes soziales Miteinander.

Was raten Sie Gartenanfängern?
Die Arbeit im Garten und auch die Gartengestaltung sollte man in Ruhe angehen. Nicht jeder Trend ist nachahmenswert, wie bei den monotonen und unökologischen Kiesflächen in Gärten zu erkennen ist. Hier geben wir Gartenberater gerne Tipps und Anregungen, wie eine Fläche anders - eben artenreich und ökologisch wertvoll - gestaltet werden kann. Auch unsere Website gartenberatung.de bietet eine Vielzahl an Informationen für ein erfolgreiches Gärtnern. Wir haben extra zwei Rubriken eingerichtet, die sich an Gartenanfänger richten. "Neu im Garten" ist eine Art Starthilfe für Anfänger. "Gartenwissen" geht dann schon mehr in die Tiefe und befasst sich zum Beispiel mit Aussaat, Jungpflanzenanzucht oder dem richtigen Bewässern der Pflanzen.

Was zeichnet die Gartenberatung im Verband Wohneigentum aus?
Die Gartenberater im Verband Wohneigentum sind Fachleute aus der Praxis, die sich alltäglich mit Anfragen aus dem Bereich Hausgarten befassen. Wir sind neutral und müssen keine Vorgaben und Absatzzahlen erfüllen.

Wer kann Hilfe in Anspruch nehmen?

Die Hilfe ist in den einzelnen Landesverbänden unterschiedlich geregelt. Neben einer Beratung per Mail oder am Telefon findet die Beratung z.T. auch direkt bei den Mitgliedern statt. Da geht es um Gartengestaltung nach einem Hausbau oder um Anpassungen an die sich ändernden Bedürfnisse bei der Gartennutzung, aber auch Fragen zum Baumschnitt oder zum Nachbarrecht. Und ob Mitglied oder nicht - über die Website gartenberatung.de kann jeder kostenlos Fragen an die Gartenberater des Verbands Wohneigentum stellen.

zurück     oben     drucken
Seite teilen

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Copyright 2019 Verband Wohneigentum e.V. | Datenschutzerklärung | Haftungshinweise

Zum Seitenanfang