Schlechte Stimmung

Oktober 2022

Die Stimmung unter Menschen mit dem Wunsch nach Wohneigentum sinkt auf einen neuen Tiefstand. Das zeigt das aktuelle Bauherren-Barometer, das der Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) halbjährig unter potentiellen Bauherren und Immobilienkäuferinnen erhebt.

Grafik
Gerade junge Menschen träumen weiterhin von den eigenen 4 Wänden.   © Bauherren-Schutzbund e.V.
Anhaltend hohe Bau- und Materialpreise, steigende Bauzinsen und unsichere Förderbedingungen drücken auf die Stimmung potentieller Bauherren. Die Voraussetzungen für den Bau und Kauf eines Eigenheims werden von den Verbraucher:innen dementsprechend zunehmend schlechter empfunden.

So sinkt das Bauherren-Barometer des Bauherren-Schutzbund auf 25 von möglichen 100 Punkten. Im Februar lag der Wert noch bei 31. Das Bauherren-Barometer ist ein Indikator, der die Stimmungslage privater Bauherren und Immobilienkäufer abbildet. Im repräsentativen Index werden unterschiedliche Informationen über die Bedingungen beim Immobilienbau und -kauf zusammengeführt und in einem Indexwert übertragen.

Ein Blick auf die dem Index zugrunde liegenden Einzelergebnisse zeigt: 3 von 4 jungen Erwachsenen zwischen 18 und 29 Jahren träumen weiterhin von den eigenen 4 Wänden. Doch mit zunehmenden Alter und bewerten sie die aktuellen Rahmenbedingungen kritischer: So sinkt der Wunsch bei 30- bis 39-Jährigen auf knapp 50 % (minus 10 % im Vergleich zu Februar), bei den 40- bis 49-Jährigen auf 38 % (minus 15 %).

Das größte Hindernis sind die hohen Finanzierungskosten. Während im Februar noch jeder Dritte die Finanzierungsbedingungen als gut einschätzte, sank der Wert nun auf 12,5 % ab. Hier schlägt vor allem die Zinswende durch. Seit Beginn des Jahres haben sich die Kosten für Darlehen in etwa verdreifacht. Die Streichung der Bundesförderungen für Neubau und Immobilienerwerb hat die Situation der Selbstnutzer*innen noch einmal verschärft.

Zur Untersuchung: Civey hat für den Bauherren-Schutzbund e.V. online 9 Fragen erhoben, die für den Index "BSB Bauherren-Barometer” herangezogen wurden. Befragt wurden Mieter und Mieterinnen ab 18 Jahren, die sich vorstellen können, eine Immobilie zur Eigennutzung zu bauen oder zu kaufen. Befragungszeitraum war vom 29.07. bis 03.08.2022, die Stichprobengröße betrug jeweils 1.000. Die jeweiligen statistischen Fehler liegen zwischen 5,9 und 6,2%. Das nächste Bauherren-Barometer erscheint im Frühjahr 2023.

Bauherren-Schutzbund

Newsletter abonnieren
Verband Wohneigentum e. V.
Der VWE-Newsletter
Wichtiges rund ums Wohneigentum
kostenlos, unabhängig & werbefrei, 1 x im Monat
Ihre Daten sind bei uns sicher. Wir nutzen sie nur für den Newsletter. Sie können sich jederzeit abmelden. Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.