Beikräuter

Beikräuter jäten

27.09.2017

Beikräuter jäten
Beikräuter jäten.   © Verband Wohneigentum Heinsheim am Neckar
Auch viele Beikräuter haben ihr Wachstum noch längst nicht eingestellt. Oft unterschätzt werden Vogelmiere (Stellaria media) und Franzosen- oder Knopfkraut (Galinsoga spp.). Sie blühen laufend nach und produzieren keimfähige Samen bis in den Oktober. Eine Franzosenkraut-Pflanze entwickelt bis zu 10.000 Samen, die im Boden mehr als 10 Jahre überdauern. Angesichts dieser großen Nachkommenschaft sollten Sie auch im Herbst mit dem Jäten nicht nachlassen.


Quelle: Verband Wohneigentum e.V. www.gartenberatung.de