Tipps und Infos für Wohneigentümer zu den Bereichen Wohnen, Sicherheit, Garten, Modernisieren, Versicherungen und Recht.

.
© peggy-marco / pixabay

Hier werden immer wieder neue Informationen des Verband Wohneigentum eingestellt.
Schau hier... - mach Dich schlau...

© Werner Reschke , Siedlergemeinschaft Bockumer Feld


***NEU*** - Aktueller Service Haus & Wohnen

Globale Seite:

Porträts der Referenten, im Hintergrund Daten der Online-Woche
© Montage VWE

Den Termin am besten schon mal notieren: Der Verband Wohneigentum bietet eine Online-Woche zu wichtigen Themen rund um die eigenen vier Wände an: In der "Woche fürs Wohneigentum" geben die Experten des Verbands vom 26. Februar bis zum 1. März 2024 Antworten auf aktuelle Fragen. Täglich ab 18 Uhr, kostenlos, offen auch für Nicht-Mitglieder.

Vielen Menschen, die ein eigenes Haus oder eine Wohnung besitzen, schwirrt gerade der Kopf. Die hin und her wogenden Diskussionen in den vergangenen Monaten, gefühlt ständig nachgebesserte Gesetzentwürfe und ein "Stop and Go" in der Förderpolitik haben verwirrt.

Was steht denn jetzt letztlich für mich drin im Heizungsgesetz? Kann ich mir die eigenen vier Wände leisten, was darf ich bei einer Finanzierung auf keinen Fall außer Acht lassen? Balkonkraftwerke boomen, wäre das auch etwas fürs eigene Haus? Ist Photovoltaik ökologisch und ökonomisch sinnvoll? Wie packe ich die dringende Sanierung so durchdacht an, dass mir die Sache nicht über den Kopf wächst?

Das sind nur einige Fragen, die vielen Menschen, die Wohneigentum besitzen oder bilden möchten, auf den Nägeln brennen. Die Experten des Verbands Wohneigentum haben in ihren Vorträgen die Antworten und stehen Ihnen im Anschluss für Fragen zur Verfügung. Für die Veranstaltung sind jeweils eineinhalb Stunden eingeplant.

Unsere Themen

Montag, 26.02.2024
18 bis 19.30 Uhr

Schritt für Schritt - Sanierungs- und Modernisierungsfahrplan

Ein Mann im karierten Hemd sitzt am Schreibtisch vor dem Rechner, davor der Schriftzug Plan und verschiedene Symbole
© PantherMedia/AllaSerebrina

Nicht der Weg ist das Ziel, sondern ein solider Plan führt zum Erfolg. Wer eine Immobilie modernisieren oder gar sanieren möchte, sollte sich vorab intensiv Gedanken darüber machen, welches Ergebnis erreicht werden soll und welche Maßnahmen dafür erforderlich sind. Die Herausforderung bei Bestandsobjekten liegt dabei vor allem darin, dass der Aufwand von baulichen Veränderungen oft nur schwer vorhersehbar und damit auch finanziell schwer kalkulierbar ist. Je solider also die Planung - inklusive ausreichender Reserven für Unvorhersehbares, desto sicherer ist der Erfolg.

Referent: Helmut Weigt, Landesvorsitzender Verband Wohneigentum Rheinland-Pfalz sowie Dozent und Berater für Finanzplanung und Immobilienfinanzierung

Anmeldung:

Über diesen Link zu der kostenfreien Veranstaltung zum Sanierungsfahrplan anmelden. Der Zugangslink für das Seminar wird den Teilnehmenden sofort nach der Anmeldung per E-Mail zugeschickt.




Dienstag, 27.02.2024
18 bis 19.30 Uhr


Heizungstausch: Was kann, was muss? - das neue Gebäudeenergiegesetz

Ein Heizkörper in Form eines Hauses vor einer blauen Wand
© PantherMedia/maxxyustas
Kaum ein Thema hat die Gemüter so erhitzt wie die Änderung des Gebäudeenergiegesetzes - besser bekannt als Heizungsgesetz. Die ersten Vorgaben für Neubauten sind seit 2024 in Kraft. Für Altbauten sollen die strengen Vorgaben erst bei einer vorliegenden kommunalen Wärmeplanung gelten. Was steht genau im neuen Heizungsgesetz und welche Auswirkungen hat das für selbstnutzende Wohneigentümerinnen und -eigentümer?

Referent: Jan Koch, Politikreferent Verband Wohneigentum NRW

Anmeldung:

Über diesen Link zu der kostenfreien Veranstaltung zum Heizungstausch anmelden. Der Zugangslink für das Seminar wird den Teilnehmenden sofort nach der Anmeldung per E-Mail zugeschickt.


Mittwoch, 28.02.2024
18 bis 19.30 Uhr


Geht aufs Haus - Immobilienverrentung

Ein Hausmodell aus Euroscheinen gefaltet
© PantherMedia/GRAZVYDAS JANUSKA
In diesem Vortrag werden die verschiedenen Möglichkeiten der Verwertung der eigenen Immobilie im Alter aufgezeigt - ob es um die Erzielung eines regelmäßigen Zusatzeinkommens geht, oder ob der Erhalt einer Einmalzahlung geplant ist. Hierbei wird insbesondere auf die Probleme und Risiken hingewiesen, es werden aber auch verschiedene Lösungsansätze aufgezeigt.

Referent: Michael Dröge, stv. Vorsitzender Verband Wohneigentum NRW

Anmeldung:

Über diesen Link zu der kostenfreien Veranstaltung zur Immobilienverrentung anmelden. Der Zugangslink für das Seminar wird den Teilnehmenden sofort nach der Anmeldung per E-Mail zugeschickt.


Donnerstag, 29.02.2024
18 bis 19.30 Uhr


Photovoltaik und Balkonkraftwerke

Hausmodell mit einem grünen Dach und Solarpanels darauf
© PantherMedia/mmaxxer
Aus ökologischer Sicht bietet Photovoltaik eine Menge Potential, aber bei der ökonomischen Betrachtung ergibt sich häufig ein anderes Bild. Analysiert man den zu erwartenden Ertrag der PV-Anlage im Verhältnis zum Eigenverbrauch, so erkennt man schnell, dass das eigene Nutzungsverhalten elektrischer Energie entscheidend für die Wertschöpfung der recht hohen Investitionskosten ist. Das Verständnis der technischen Grundlagen ist die Voraussetzung für die Planung und Dimensionierung einer PV-Anlage. Die Auswirkungen einer PV-Anlage auf das öffentliche Stromnetz und der Einsatz eines eigenen Stromspeichers sollten unbedingt bedacht werden.

Referent: Jürgen Beisner, Energieexperte Verband Wohneigentum

Anmeldung:

Über diesen Link zu der kostenfreien Veranstaltung zur Photovoltaik anmelden. Der Zugangslink für das Seminar wird den Teilnehmenden sofort nach der Anmeldung per E-Mail zugeschickt.


Freitag, 01.03.2024
18 bis 19.30 Uhr

Hauptsache solide. Die Finanzierung Ihres Vorhabens.

kleines Holzhaus-Modell steht auf Taschenrechner, Gelscheine im Hintergrund
© Pixabay
Jedes Vorhaben muss in ein Budget passen. Wer es kennt und alle Quellen nutzt, kommt effizienter ans Ziel. Das zur Verfügung stehende Budget errechnet sich dabei aus verschiedenen Komponenten, zum einen aus dem zur Verfügung stehenden Eigenkapital, zum anderen aus der Finanzierungsrate, die dauerhaft getragen werden kann und darüber hinaus aus den Finanzierungskonditionen, die von Instituten auf der Basis des jeweils aktuellen Kapitalmarktes angeboten werden.

Referent: Helmut Weigt, Landesvorsitzender Verband Wohneigentum Rheinland-Pfalz sowie Dozent und Berater für Finanzplanung und Immobilienfinanzierung

Anmeldung:

Über diesen Link zu der kostenfreien Veranstaltung zur Hausfinanzierung anmelden. Der Zugangslink für das Seminar wird den Teilnehmenden sofort nach der Anmeldung per E-Mail zugeschickt.

In Kürze
• Online-Woche fürs Wohneigentum. Antworten auf aktuelle Fragen.
• 26.02. bis 01.03.2024, täglich ab 18 Uhr
• Online, kostenlos, offen für alle


© VWe


__________________________________________________________________________________________

© Werner Reschke , Siedlergemeinschaft Bockumer Feld

Hinweis zum Datenschutz

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Diese werden automatisch gelöscht, sobald Sie die Sitzung auf unseren Webseiten beenden und den Browser schließen.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.