Rechtsschutzversicherung

Im Mitgliedsbeitrag ist eine Rechtsschutzversicherung für Haus- und Grundbesitz enthalten - in den meisten privaten Versicherungen ist dieser Bereich ausgeschlossen. So können Sie im Zweifelsfall mithilfe unserer Vertragskanzleien oder eines/einer anderen Rechtsanwalts/Rechtsanwältin Ihr gutes Recht auch durchsetzen.

Zum Beispiel bei Auseinandersetzungen mit der Kommune, wenn beispielsweise die Höhe von Anlieger- und Erschließungsabgaben, von Gebühren für Abwasser und Straßenreinigung, usw. strittig sind. Dann ist anwaltliche Hilfe gefragt, denn es reicht nicht aus, Recht zu haben - man muss es auch bekommen.

Beim Rechtsschutz für Ihr Haus und Grundstück beträgt die Versicherungssumme 500.000 Euro pro Streitfall bei einer Selbstbeteiligung von 300 Euro. Bei Nachbarschaftsstreitigkeiten erhöht sich der Selbstbehalt auf 500 Euro bei einer Kostendeckelung von 2.000 Euro.

Bei der Rechtsschutzversicherung gelten die Bedingungen aus dem Rahmenvertrag.
Für Neumitglieder besteht eine Wartezeit von drei Monaten.