"Energieeffizienzfinanzierung - Sanieren"

25.11.2020

Eine wichtige Voraussetzung ist, dass vorher eine zertifizierte Sachverständige oder ein zertifizierter Sachverständiger aus der Expertenliste einbezogen wird.   © Verband Wohneigentum Heinsheim am Neckar

Sie sanieren Ihre ältere Wohnimmobilie oder Sie kaufen eine sanierte Immobilie?

Dann wird Sie freuen, dass Sie erhöhte Zuschüsse erhalten können.

Das baden-württembergische Umweltministerium hat, zusammen mit der L-Bank, ein neues Förderprogramm "Energieeffizienzfinanzierung - Sanieren" auf den Weg gebracht.

Es ergänzt die bestehende KfW-Förderung des Bundes!

Ambitionierte Sanierungen auf erhöhte Effizienzstandards (KfW 55 und 70) werden mit Landesmitteln aufgestockt. Damit ist für die Sanierung auf den KfW-Effizienzhausstandard 55 ein Tilgungszuschuss von bis zu 42,5 Prozent möglich. Dadurch ist werden nicht nur die Investitionen schneller rentabel, sondern Sie reduzieren den CO2-Ausstoß Ihrer Immobilie nachhaltig.

Über die KfW-Mittel hinaus stellt das Land einen Tilgungszuschuss zur Verfügung:

Eine wichtige Voraussetzung ist, dass vorher eine zertifizierte Sachverständige oder ein zertifizierter Sachverständiger aus der Expertenliste einbezogen wird. Dieser bestätigt für den Antrag alle notwendigen Angaben zum angestrebten Energiesparpotenzial.

Das Förderprogramm ist am 1. September 2020 gestartet und läuft bis Ende 2021. Es wird über die L-Bank abgewickelt. Anträge reichen Sie über Ihre Hausbank ein.

Weitere Informationen können Sie der Internet-Seite des Umweltministeriums entnehmen. Die L-Bank hält weitere wichtige Informationen rund um unsere Förderung auf ihrer Seite https://www.l-bank.de/pro...anieren.html bereit.

Quelle: Verband Wohneigentum Landesverband Baden - Württemberg e.V.