Tipps beim Hausverkauf

Wer sein Haus privat verkaufen möchte, sollte dabei einiges beachten. Die wichtigsten Punkte haben wir für Sie zusammengefasst:

Was ist die Immobilie wert?

Die Lage der Immobilie ist für einen erfolgreichen Verkauf entscheidend. In Ballungsräume ist es gegenüber dem ländlichen Raum einfacher, einen Käufer zu finden. Dabei sollte der Verkäufer vorher genau ermitteln, was die Immobilie für einen Wert hat.
Hilfreich hierbei ist eine Immobilienbewertung.
Die Immobilienbewertung kann in unterschiedlicher Form erfolgen, durch eine Vor-Ort-Begutachtung (z.B. durch den Gutachterausschuss bei den Ortsgerichten) oder durch Online-Bewertungen bzw. Fragebogen.
Für eine Vor-Ort-Begutachtung sind 1.000 und mehr EUR erforderlich, dagegen sind die anderen Varianten recht kostengünstig mit ca. 100 EUR. Von einer reinen Online-Bewertung raten wir ab.

Wie finde ich die richtigen Käufer?

Hier bieten sich die Immobilienanzeigen in der örtlichen und regionalen Presse an. Zusätzlich sollten Online-Portale wie z.B. Immobilienscout mit einbezogen werden. Hier sind aussagekräftige Fotos und ein Grundriss mit einzustellen. Wichtig ist, dass der Anzeigetext seriös und realitätsnah erscheint. Dabei sind die Vorteile der Immobilie besonders zu erwähnen.
Empfehlung: Lassen Sie keinen Zeitdruck aufkommen!

Welche Unterlagen werden benötigt?

Für potentielle Käufer ist es wichtig, möglichst viele Informationen zum Objekt zu erhalten. Deshalb sind die nachstehenden Unterlagen wichtig.