Landeswettbewerb 2019 "Wohneigentum - heute für morgen"

Rückblick der Bereisung im Landeswettbewerb 2019

Die Bereisung im Landeswettbewerb 2019 "Wohneigentümer - heute für morgen aktiv. Lebendige Nachbarschaft - gelebte Nachhaltigkeit." ist abgeschlossen. An drei Tagen hat die Bewertungskommission die fünf Gemeinschaften besucht und sich ein Bild von der Zukunftsfähigkeit der Gemeinschaften machen können.

An den ersten beiden Bereisungstagen (11. und 12. Juni 2019) wurden die Gemeinschaften in Schlüchtern, Helsa-Waldhof, Eschwege und Eschenburg-Eibelshausen von der Bewertungskommission unter die Lupe genommen, am 25. Juni 2019 bildete Offenbach-Tempelsee den Abschluss der diesjährigen Bereisung.

Melanie Schlepütz (Energieeffizienz) mit Heinrich Rose (Barrierereduzierung) als Vorsitzender der Kommission, Martin Breidbach (Klimaschutz und Ökologie) und Edwin Euler (Lebendige Nachbarschaft) hatten alle Hände voll zu tun, die Stärken der Gemeinschaften zu erfassen und in ein Punkteschema einzubauen.

Landeswettbewerb
Bewertungskommission (v.l.: Heinrich Rose, Martin Breidbach, Melanie Schlepütz, Edwin Euler)   © Miriel Breidbach/VWE

Dabei konnten sich die fünf Gemeinschaften gut präsentieren und haben bei der Jury einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Es war nicht leicht, eine Entscheidung zu fällen, doch am Ende hat sich eine Gemeinschaft durchgesetzt.

Siegerehrung am 19.10.2019

Sieger im Landeswettbewerb 2019 "Wohneigentümer - heute für morgen aktiv. Lebendige Nachbarschaft - gelebte Nachhaltigkeit" ist die Gemeinschaft Waldhof. Auf dem Foto Kati Werner, 1. Vorsitzende