Pressearchiv

Hier finden Sie ältere Pressemitteilungen des Verbands Wohneigentum.

VWE zum Energie-Entlastungspaket

Licht und Schatten beim Energie-Entlastungspaket des Koalitionsausschusses. Der VWE begrüßt die kurzfristige Erleicherung für viele Familien, die aber noch weitere Maßnahmen erfordert. Zugleich warnt er vor überzogenen Erwartungen bei der Energiewende im Gebäudebereich.

Heizkostenzuschuss

Den kurzentschlossen noch verdoppelten Heizkostenzuschuss wertet der Verband Wohneigentum als positiv, aber noch nicht ausreichend zur Entlastung vieler Verbraucher und Verbraucherinnen.

VWE kritisiert Stopp der BEG-Förderung

Bereits nach ein paar Monaten Laufzeit sind die Fördermittel ausgeschöpft. Den plötzlichen Stopp der Bundesförderung effiziente Gebäude wertet der Verband Wohneigentum (VWE) als baupolitischen Fehlstart der neuen Regierung, der für Chaos sorgt und viel Vertrauen kosten wird.

EU-Gebäuderichtlinie

Die EU-Kommission hat den Entwurf für eine neue EU-Gebäuderichtlinie vorgelegt. Ein Punkt darin: Eigentümer*innen von energetisch schlechten Häusern sollen zur Sanierung verpflichtet werden. VWE-Präsident Manfred Jost sieht Lücken im Gesetzentwurf und warnt: Eigentümer ohne Eigenkapital nicht überfordern.

Oh, Tannenbaum: besser im Topf oder mit Ballen?

Mit einem schönen Weihnachtsbaum wird das Fest richtig feierlich. Doch der hat viel zu schnell ausgedient und wird zu Brennholz. Lohnt es sich, gleich mehr auszugeben und einen Weihnachtsbaum im Container oder mit Wurzelballen zu kaufen?

Wohnen und Bauen: Aufschwung dringend geboten!

Die neue Bundesregierung ist im Amt. Der VWE gratuliert und wünscht für ihre Arbeit eine glückliche Hand in einer herausfordernden Zeit. Erstmals seit den 1990er Jahren gibt es wieder ein eigenes Bundesbauministerium. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Wohneigentum Teil des zukunftsfähigen Wohnungsmarktes

Der Koalitionsvertrag von SPD, Grüne und FDP für eine gemeinsame Bundesregierung liegt vor. Der VWE begrüßt, dass Bauen und Wohnen darin Raum findet und Wohneigentum auch von den drei Parteien als wichtiger Teil eines vielfältigen Wohnungsmarktes anerkannt wird und gefördert werden soll.

Wohneigentum in den Koalitionsvertrag!

Die Koalitionsverhandlungen laufen. Der VWE fordert: Die Koalitionsverträge als Regierungsprogramm müssen das Wohnen und Leben, den Erwerb und Erhalt angemessenen Wohnraums als wichtige Aufgabe oben auf die politische Tagesordnung setzen.

Frist verbrauchergerecht regeln

In Rheinland-Pfalz ist die gänzlich unbefristete Erhebung von Erschließungsbeiträgen gestoppt. Der VWE begrüßt diesen Beschluss des Bundesverfassungsgerichts und fordert in dem Zusammenhang die Politiker aller anderen Bundesländer auf, die dort übliche Frist von 20 und mehr Jahren radikal zu kürzen.

Die VWE-Online-Gartenwochen

Die Gartensaison neigt sich dem Ende zu. Wie wäre es mit ein paar Tipps und Inspirationen für die nächste Gartensaison? In den Online-Gartenwochen vom 8. bis 18. November 2021 bieten die Gartenprofis des Verbands Wohneigentum (VWE) kostenlose Vorträge an. Diese unabhängige Beratung ist offen für alle.

"Wohneigentum muss mehr sein als eine Randnotiz"

Die möglichen Koalitionspartner auf Bundesebene haben ihr Sondierungspapier vorgelegt. Das selbstgenutzte Wohneigentum kommt kaum vor, kritisiert der VWE und fordert die drei Parteien auf, Wohneigentum als wichtigen Baustein eines lebendigen Wohnungsmarktes und einer sicherheitsorientierten Altersvorsorge in den Koalitionsverhandlungen zu berücksichtigen.

VWE fordert Pflichtversicherung bei Elementarschäden

Die aktuelle Flutkatastrophe hat ein ungeheures Ausmaß an Zerstörung und Schäden gebracht. Nicht nur der Katastrophenschutz steht jetzt in der Kritik. Auch die Schadenbeseitigung und deren Kosten sind auf sichere Füße zu stellen. Der VWE fordert eine systematische Vorsorge mit Rechtsanspruch der Betroffenen.

VWE fordert: Zuschuss "Altersgerecht Umbauen" verstetigen!

So früh war der Fördertopf noch nie leer: Bereits Anfang Juni verkündet die staatliche Förderbank KfW den Stopp des Zuschussprogramms "Altersgerecht Umbauen". Der VWE fordert beharrlich eine Verstetigung und ausreichende Finanzierung! Die Politik muss dem wachsenden Bedarf in unserer Gesellschaft Rechnung tragen.

Nachhaltige Wassernutzung im Hausgarten

Mit der Nationalen Wasserstrategie will die Bundesregierung gegen eine drohende Wasserknappheit vorgehen. Dazu legt der Verband Wohneigentum (VWE) die Position "Nachhaltiger Umgang mit Wasser im Hausgarten" vor. Sie enthält Forderungen an die Politik und Empfehlungen für Gartennutzer*innen.

Kostenverteilung mit Augenmaß gefordert

Seit Januar dieses Jahres gilt der neue CO2-Preis, der Heizen mit Öl und Gas teurer macht. Die Bundesregierung hat beschlossen, dass Mieter und Vermieter diese Mehrkosten je zur Hälfte zahlen sollen. Der VWE plädiert dafür, genauer hinzusehen und fordert eine Kostenverteilung mit Augenmaß.

Wahlprüfsteine

Als Verbraucherschutz- und Lobbyverband stellt der Verband Wohneigentum (VWE) kritische Fragen an die Politik. Unsere Wahlprüfsteine fühlen den Parteien rund um das Thema selbstgenutztes Wohneigentum auf den Zahn.

Neue Leitlinie zum naturnahen Gärtnern

Die Herausforderungen sind groß: Artensterben, Klimawandel, Nachverdichtung ... Sie anzunehmen bedeutet, in vielen Bereichen Schritte in Richtung Nachhaltigkeit zu tun. Unsere neue Leitlinie "Naturnah Gärtnern" zeigt, wie sich Gärten umweltfreundlich und ressourcenschonend gestalten und pflegen lassen.

Eigenheim-Debatte

Die wohnungspolitischen Weichen richtig stellen und unterstützende Rahmenbedingungen für das Eigenheim schaffen - das fordert der Verband Wohneigentum in der aktuellen Debatte um das Einfamilienhaus.

Baukindergeld entfristen

Wer Baukindergeld beantragen möchte, muss bis Ende März 2021 Baugenehmigung oder Kaufvertrag in Händen haben. Der VWE plädiert dafür, möglichst zügig die Weichen für die Verstetigung dieser staatlichen Förderung zu stellen.

Verband Wohneigentum zur WEG-Reform

Der Verband Wohneigentum (VWE) begrüßt die Nachbesserungen bei der Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG). Anders als ursprünglich zu befürchten, werden Wohnungseigentümer nun doch nicht dem Diktat einer Hausverwaltung unterworfen.

Hohe Risiken für Wohnungseigentümer

Der Entwurf des WEMoG sieht eine radikale Umgestaltung des bisherigen Gesetzes vor. Gemeinsam mit drei weiteren Verbraucherverbänden warnt der VWE vor Risiken für Wohnungseigentümer und kritisiert, dass wichtige strukturelle Missstände nicht behoben werden.

Alterssicherung mit Eigenheimrente

Die von der Bundesregierung eingesetzte Rentenkommission hat jetzt ihr Ergebnis vorgelegt. Neben Vorschlägen zur gesetzlichen Rente entwickelt sie auch Vorstellungen zur privaten Altersvorsorge. Leider blendet sie das selbstgenutzte Wohneigentum dabei aus.

Wohneigentum in der Krise schützen

Auf die wirtschaftlichen Sorgen reagiert die Bundespolitik mit weitgespannten Maßnahmen. Schutz von Wohnraum gehört unbedingt dazu. Doch gibt es Lücken. Wo nötig, fordert der VWE Unterstützung für Eigenheimer und Amateurvermieter.

Altersvorsorge mit Wohneigentum

Altersvorsorge ist mehr als Rente. Neben der anstehenden Rentenreform ist nach fast 20 Jahren "Riester-Rente" auch die private Vorsorge auf den neuesten Stand zu bringen. Dazu muss die Eigenheimrente gehören.

Baukindergeld kommt bei jungen Familien an

Das Baukindergeld verhilft vielen jungen Familien dazu, sich den Traum von den 4 eigenen Wänden erfüllen zu können, so dass Resümee beim Werkstattgespräch im Rahmen des Immobilienwirtschaftlichen Dialogs des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Der VWE fordert dennoch weitere Maßnahmen zur Wohneigentumsbildung...

VWE zur Grundsteuerreform

In zweiter und dritter Lesung hat der Bundestag die Grundsteuerreform verabschiedet: das wertbasierte Modell mit Länder-Öffnungsklausel soll es werden. Nun ist der Bundesrat am Zuge, danach können die Länder ein abweichendes Berechnungsmodell wählen. Der VWE fordert: ein wertunabhängiges Flächenmodell.

Fördertopf für KfW-Zuschuss "Altersgerecht Umbauen" leer

Alle Jahre wieder. Dem erfolgreichen Zuschuss-Programm der KfW "Altersgerecht Umbauen" geht das Geld aus. Das ist Gift für Planungssicherheit der investierende Hauseigentümer. Alle sind an altersgerechtem Wohnen in den eigenen vier Wänden interessiert. Dauerhaft auskömmliche Förderung muss sein.

Forderungskatalog an Bundesregierung vorgestellt

Bezahlbares Wohnen auch für selbstnutzende Wohneigentümer ist erklärtes Ziel der Großen Koalition. Neben dem publikumswirksamen Baukindergeld stehen aus Verbrauchersicht noch viele Herausforderungen an. In seinem Forderungskatalog an die Bundesregierung macht sich der VWE für eine bezahlbare, menschen- und klimagerechte Wohnungspolitik stark ...

Bundesverbandstag "Wohneigentum - heute für morgen"

Themen wie Auflagen für Klimaschutz, Bezahlbarkeit des Wohnens, Entwicklung der Infrastruktur und Abgaben und Steuern standen auf der Agenda. Als Verband der selbstnutzenden Wohneigentümer ist uns die Zukunft eines ökonomisch und ökologisch nachhaltigen Wohnens zentrales Anliegen ...

Machen Sie Ihren Garten zur Arche!

Das Schwinden der Artenvielfalt ist alarmierend. Laut Bericht des Weltbiodiversitätsrats sind eine Million Arten vom Aussterben bedroht, wenn es zu keinen grundlegenden Änderungen bei Landnutzung, Umweltschutz und der Begrenzung des Klimawandels kommt. Hier ist die Politik gefragt, aber auch Verbraucher können etwas tun: Machen Sie Ihren Garten zur Arche. Unser neuer Folder zeigt wie ...

Doppelte Kosten in Aussicht

Absurd: Scheitert eine bundesweit einheitliche Grundsteuerreform, drohen zusätzliche Verwaltungskosten. Mit der geplanten Öffnungsklausel ist wegen des Länderfinanzausgleichs eine zweite Erhebung nötig. Den Verwaltungsaufwand zahlen die Bürger. Der VWE lehnt diese Lösung ab und setzt sich weiter für das Flächenmodell ein.

Gesucht: lebendige und zukunftsfähige Eigenheim-Siedlungen

Der Verband Wohneigentum sucht besonders lebendige und zukunftsfähige Eigenheim-Siedlungen in Deutschland. Wenn Sie und Ihre Nachbarn der Meinung sind, dass Ihre Siedlung den Kriterien entspricht, dann bewerben Sie sich um eine Teilnahme am 27. Bundeswettbewerb.

Gebäudeenergiegesetz: Basis für mehr

Zur Anhörung im Wirtschaftsministerium bezieht der Verband Wohneigentum Stellung zum Entwurf des Gebäudeenergiegesetzes (GEG). Erklärtes Ziel: der "nahezu klimaneutrale Gebäudebestand bis 2050". Wir begrüßen, dass Auflagen nicht verschärft, Neubau und Bestandssanierung nicht noch einmal teurer werden. Aber: Wo geht es lang zum Klimaschutz?

Grundsteuerreform: einfach einfach!

Die Diskussion um die Reform der Grundsteuer nimmt kein Ende. Im Finanzministerium findet eine Expertenanhörung dazu statt. Olaf Scholz bemüht sich, das wertbasierte Modell zustimmungsfähig hinzubekommen. Scheitert die Reform? Oder gibt es eine weitere Zersplitterung im Rechtsraum der Bundesrepublik?

Scheitern als Chance?

Grundsteuerreform: In diesem Jahr muss der Plan stehen, sonst entfällt die Grundsteuer komplett. Der Verband Wohneigentum lehnt den Vorschlag des Bundesfinanzministers Olaf Scholz ab, der die Nettokaltmiete zur Berechnung heranziehen möchte. Eine Chance läge in der Abschaffung der Grundsteuer ...

Grundsteuer nicht auf Basis von Kaltmiete!

Eine neue Phase in der Diskussion um die Grundsteuerreform: Medienberichten zufolge bringt Bundesfinanzminister Olaf Scholz den Vorschlag ein, die Kaltmiete zur Grundlage der Berechnung zu machen. Der Verband Wohneigentum lehnt das ab ...

Mehr tun für Eigenheimbau!

Haushaltsdebatte im Bundestag: Es geht auch um die Förderung von Wohnungsbau. Zugleich sind aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamt ein Alarmsignal: Immer weniger Familien können sich heute ein Einfamilienhaus leisten. Dazu die Forderungen des Verbands Wohneigentum ...

Baukindergeld-Auszahlung erst Mitte 2019?

Seit dem 18. September 2018 kann das Baukindergeld beantragt werden. Derzeit fehlen noch technische Voraussetzungen und Formulare für die Bewilligung, so dass mit einer Auszahlung erst am Mitte 2019 gerechnet werden kann. Der Verband Wohneigentum rät: trotzdem jetzt schon beantragen, die Fristen sind knapp!

Aufstocken, nicht kürzen!

Sonne und Regen bei der staatlichen Förderung: Das Bundesinnenministerium und die KfW verkünden ein Wiederaufleben der Zuschüsse für den altersgerechten Umbau und die Aufstockung der Mittel für den Einbruchschutz. Der Verband Wohneigentum begrüßt das. Und kritisiert, dass ein Instrument zur Förderung des Klimaschutzes bald ausläuft ...

Seniorentag 2018: Wohnkomfort für alle

Einen alten Baum verpflanzt man nicht. Das Sprichwort drückt aus, was sich viele Menschen wünschen: einfach Zuhause alt werden. Doch dort ist es oft nicht so, wie man es in der zweiten Lebenshälfte braucht. Tipps zum barrierearmen Wohnen gab der Architekt Wolfgang Szubin auf dem Seniorentag ...

Seniorentag 2018: Gärtnern bis ins hohe Alter

Ob Jung oder Alt - die Liebe zum Garten hört nie auf. Damit auch das praktische Gärtnern bis ins hohe Alter möglich ist, gibt Verband-Wohneigentum-Experte Martin Breidbach am Montag, 28. Mai wertvolle Tipps auf dem Seniorentag in Dortmund. Schauen Sie doch mal vorbei ...

Bienenschutz: Aus für Neonikotinoide!

Die EU-Staaten haben mehrheitlich beschlossen, dass Neonikotinoide zukünftig nicht mehr im Freiland angewendet werden dürfen. Der Verband Wohneigentum begrüßt das Verbot ausdrücklich. Nachhaltigkeit in Haus und Garten sind unser Kernanliegen von Anfang an ...

Immerhin: Bundestag setzt Bauausschuss ein

Der Bundestag hat beschlossen, einen Ausschuss für "Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen" einzusetzen. Der Verband Wohneigentum erwartet dadurch eine ambitionierte politische Gestaltung des weiten Themas Wohnen ...

Grundsteuer verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden: Die Grundsteuer ist verfassungswidrig. Die aktuellen Einheitswerte führen zu gravierenden Ungleichbehandlungen von Immobilienbesitzern. Das Gesetz muss nun bis Ende 2019 reformiert werden. Der Verband Wohneigentum fordert eine sozial ausgewogene Reform ...

Bausteine für das selbstgenutzte Wohneigentum

Endlich - das neue Kabinett steht! Wir nehmen gerade Kontakt zu den neuen politischen Bundesministern und Staatssekretären auf, die in dieser Legislaturperiode "unsere" Themen politisch gestalten werden. Der Koalitionsvertrag bietet aus Sicht des Verbands Wohneigentum durchaus positive Ansätze ...

So fördern Sie Insekten im Garten

Die Nachrichten über das Insektensterben sind alamierend. Verschwinden die Insekten, werden Obstgehölze nicht mehr ausreichend befruchtet und Vögel, Igel und Kröten haben keine Nahrungsgrundlage mehr. Im Garten kann jeder selbst damit anfangen, Insekten zu fördern ...

VWE begrüßt Beschlüsse zum Wohneigentum

Union und SPD haben sich auf einen Koalitionsvertrag für eine neue Bundesregierung verständigt. Der Verband Wohneigentum begrüßt die Pläne, vier Milliarden Euro für den Wohnungsbau bereitzustellen ...

Grundsteuer erneut vor Bundesverfassungsgericht

Seit mehreren Legislaturperioden steht eine umfassende Grundsteuerreform an. Jeder Versuch von Bund und Ländern ist bisher im Sande verlaufen. Der Verband Wohneigentum fordert, endlich eine rechtssichere, transparente und sozial tragbare Neuregelung zu schaffen ...

Unkrautgift Glyphosat weiter zugelassen

Die EU-Kommission verlängert die Zulassung von Glyphosat erneut für fünf Jahre. Der Verband Wohneigentum kritisiert diese Entscheidung aufs Schärfste. Das weltweit am häufigsten verwendete Unkrautgift muss endlich verboten werden - zum Schutz von Natur und Gesundheit ...

Fördertopf schon wieder leer

"Alle Jahre wieder" scheint das Motto bei der zu knappen Kalkulation von Fördermitteln zu sein. Seit 9. August 2017 gibt es kein Geld mehr für Zuschüsse zum altersgerechten Umbau, vermeldet die KfW, die Förderbank des Bundes ...

Welchen Stellenwert hat das Wohneigentum?

Welchen Stellenwert hat das selbstgenutzte Wohneigentum? Angesichts der Bundestagswahl hat der Verband Wohneigentum den politischen Parteien zentrale Fragen zum Wohnen und Bauen zugesandt. Nun erwarten wir die Antworten ...

Start in die Grillsaison: was darf, was nicht?

Gemütlich zusammensitzen und grillen - das ist für viele ein Hochgenuss. Doch Grillen ist häufig auch ein Grund für Streit zwischen Nachbarn: Wenn die Rauchschwaden von nebenan die frische Wäsche zumüffeln, ist guter Rat teuer. Unser Rechtsexperte Holger Schiller erklärt die wichtigsten Details ...

Wohnimmobilienkredit-Vergabe praxistauglich?

Positiv: die Reform erleichtert die Kreditvergabe bei Sanierungsvorhaben im Bestand oder Anschlussdarlehen. Doch für den Neuerwerb liegt die Latte hoch. Die Leitlinien der Regierung für die Kreditwürdigkeitsprüfung stehen noch aus. Der Verband Wohneigentum fordert, eine Vielfalt individueller Finanzierungsmodelle zu ermöglichen ...

Bauvertragsrecht: neu mit Verbraucherschutz

Der Bundestag hat eine Novellierung des Bauvertragsrechts verabschiedet. Der Verband Wohneigentum begrüßt das neue Regelwerk, welches für mehr Klarheit und Sicherheit für den Verbraucher sorgen soll. Eine Bewährung in der Praxis steht noch aus ...

Grunderwerbsteuer darf kein Goldesel sein!

Der Verband Wohneigentum fordert eine längst schon fällige Reform der Grunderwerbsteuer, die vor allem junge Familien und Schwellenhaushalte nicht abhängt, wenn es um den Kauf einer eigenen Immobilie geht ...

Wohnimmobilienkredit verbraucherfreundlich?

Die Wohnimmobilienkreditrichtlinie ist umstritten. Das Ziel, den Einzelnen vor finanzieller Selbstüberforderung zu schützen, droht zur Verhinderung von selbstgenutztem Wohneigentum, Vermögensaufbau und Altersvorsorge zu führen. Der Verband Wohneigentum begrüßt, dass sich die beteiligten Bundesministerien jetzt auf Erleichterungen geeinigt haben...

Manfred Jost neuer Präsident des Verbands Wohneigentum

Die Wahl war eindeutig, die große Mehrheit der 93 Delegierten stimmen für ihn: Manfred Jost setzt sich als einer von zwei Aspiranten bei der Präsidiumswahl am 1. Oktober 2016 in Berlin als neuer Präsident des Verbands Wohneigentum durch...

Die Gewinner! Modelle zukunftsweisender Nachbarschaften

Die Sieger im 26. Bundeswettbewerb „Wohneigentum – heute für morgen“, den der Verband Wohneigentum ausrichtet, stehen fest. Florian Pronold, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), zeichnete die Preisträger am 30. September 2016 in Berlin aus...

KfW Zuschuss „Altersgerecht Umbauen“ muss bleiben

Seit knapp zwei Jahren gibt es das Zuschuss-Programm „Altersgerecht Umbauen“. Doch der Fördertopf für 2016 ist bereits seit Mitte Juli leer und ob 2017 überhaupt wieder Geld bereitgestellt wird, steht in den Sternen...

Kein Zwang zu Smart Meter

Der Einbau von intelligenten Stromzählern soll für alle Privathaushalte in den nächsten Jahren vorgeschrieben werden. So lautet zumindest der Plan der Bundesregierung. Der Verband Wohneigentum positioniert sich gegen einen Zwang zu Smart Meter...

Immobilien oft unterversichert

Immobilien sind oftmals nicht ausreichend versichert. Das bestätigt ein stichprobenartiger Check von Versicherungen des Verbands Wohneigentum. Für Eigentümer kann das im Schadensfall richtig ins Geld gehen. Unsere Pressemitteilung zu Konsequenzen und Tipps...

Flugdrohnen: Nachbarn nicht nerven

Flugdrohnen sind beliebt und ermöglichen viele neue Einblicke, wenn sie mit einer Kamera ausgestattet sind. Doch wer eine Flugdrohne privat nutzen möchte, muss sich an Spielregeln halten. Denn nicht selten fühlen sich Anwohner durch die surrenden Apparate gestört...

Unkrautchemikalie Glyphosat

Die EU-Kommission verlängert die Zulassung des umstrittenen Pflanzenschutzmittels Glyphosat erneut um weitere 18 Monate. Der Verband Wohneigentum fordert das Verbot des Pflanzenschutzmittels. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es krebserregend ist. Auch die biologische Vielfalt ist gefährdet...

Startschuss für Bundeswettbewerb 2016

Nachhaltige, ökologische und sozial engagierte Eigenheim-Gemeinschaften werden gesucht. Der Verband Wohneigentum ist Auslober, das Bundesumweltministerium und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung begleiten...

Wo ist Deutschlands beste Eigenheim-Siedlung?

Der Verband Wohneigentum e.V. sucht die beste Eigenheim-Siedlung Deutschlands. Sollte dies eindeutig auf Ihre Siedlung zutreffen, dann bewerben Sie sich um eine Teilnahme am 26. Bundeswettbewerb. Bewerbungsschluss: 30. September 2015 ...

Grundsteuer: Reformieren - nicht verteuern!

Das Bundesverfassungsgericht prüft die Grundsteuer. Höchste Zeit für die Politiker, sich über eine Reform zu einigen. Der Verband Wohneigentum e.V. fordert: Kostenneutralität! ...

Newsletter abonnieren
Verband Wohneigentum e. V.
Der VWE-Newsletter
Wichtiges rund ums Wohneigentum
kostenlos, unabhängig & werbefrei, 1 x im Monat
Ihre Daten sind bei uns sicher. Wir nutzen sie nur für den Newsletter. Sie können sich jederzeit abmelden. Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.