Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum Kriftel e.V.

Navigation

Zum Seitenanfang

Zusätzliche Informationen

Mitglied werden im Verband Wohneigentum Hessen e.V.

Aufnahmebogen.pdf (44.6 KB, PDF-Datei)
Veränderungsbogen.pdf (44.6 KB, PDF-Datei)
SEPA-Lastschriftmandat.pdf (23.5 KB, PDF-Datei)

}

Anmeldung zum Newsletter

.

Pressemitteilung EEG-Umlage.doc (28.5 KB, DOC-Datei)

.


Verschiedenes }

.

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR:

Bauleistungsversicherung.doc (226.5 KB, DOC-Datei)

Jahreshauptversammlung
Montag, 25.03.2019

Bürgerhaus Saal III
Beginn: 20:00 Uhr




}

Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

PM 18/07 Ratgeber

Pressemitteilung 18/2007


Steuererklärung für Rentner

Ratgeber der Verbraucherzentrale Hessen hilft Rentnern bei der Abrechnung mit dem Finanzamt
Frankfurt, 12.02.2007 Das seit 2005 geltende Gesetz zu den Alterseinkünften hat die Regeln zur Rentenbesteuerung völlig geändert. Immer mehr Rentner haben die Pflicht, eine Steuer-erklärung abzugeben und Einkommenssteuer zu bezahlen. Der Ratgeber „Steuererklärung für Rentner. Schritt für Schritt“ erläutert, woran jeder Rentner relativ einfach erkennen kann, ob er eine Steuererklärung abgeben muss. Außerdem zeigt er Schritt für Schritt den Weg durch die neuen Formulare zur Steuererklärung.

Seit dem im Jahre 2005 in Kraft getretenen Gesetz zu den Alterseinkünften mussten rund 1,3 Millio-nen von insgesamt 14 Millionen Rentnerhaushalten erstmalig eine Steuererklärung abgegeben. Und das Thema betrifft jedes Jahr immer mehr Neurentner, die teilweise mit ganz neuen Steuerformularen konfrontiert sind.

Der von der Stiftung Warentest und den Verbraucherzentralen herausgegebene Ratgeber „Steuerer-klärung für Rentner. Schritt für Schritt“ erklärt, wie Verbraucher erkennen können, ob sie auf ihre Altersrente Steuern zahlen müssen. Er hilft Verbrauchern beim Ausfüllen der völlig überarbeiteten Steuerformulare, besonders der neuen Anlage „R“, und gibt Tipps, was Rentner beim Umgang mit dem Finanzamt beachten müssen. Auf 160 farbigen Seiten wird in gut lesbarer Schrift ebenfalls er-läutert, was geschieht, wenn zur Rente weitere Einkünfte hinzukommen und wie Verbraucher die Rentenbesteuerung verhindern oder senken können. Da die Verbraucherzentrale nicht zu Steuer-rechtsfragen berät, wird auch darauf hingewiesen, wann der Weg zu einer professionellen Steuerbe-ratung unumgänglich ist.
Den Ratgeber „Steuererklärung für Rentner. Schritt für Schritt“ aus der Reihe „Wissen für Senioren“ gibt es zum Abholpreis von 12,90 EUR in allen Beratungsstellen der Verbraucherzen-trale Hessen. Für zusätzlich 2,50 EUR bei Einzelversand, also für insgesamt 15,40 EUR, kommt er – mit Rechnung – auch ins Haus.

Verbraucherzentrale Hessen e.V.,
Große Friedberger Straße 13-17, 60313 Frankfurt am Main
Bestell-Telefon: 069-972010-30 Bestell-Fax: 069-972010-40
E-Mail: infodienst@verbraucher.de

Ergänzende Informationen für Verbraucher:
· Weitere Ratgeber unter www.verbraucher.de
· Hessenweites Servicetelefon 01805-972010 (14 Cent/Minute aus dem Festnetz der DTAG): Informationen über das Beratungs- und Seminarangebote sowie die Öffnungszeiten der Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Hessen; teilweise auch Terminvereinbarung möglich. Keine Beratung!

Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Hessen: Borken, Bahnhofstraße 36 b · Kassel/Nordhessen, Bahnhofsplatz 1 (Kultur-bahnhof) Gießen, Südanlage 4 · Fulda, Karlstraße 2 ·
· Frankfurt/Rhein-Main, Große Friedberger Straße 13-17 (Nähe Konstablerwache) · Darmstadt/Region Starkenburg, Luisenplatz 6 (Carreegalerie) · Rüsselsheim/Groß Gerau, Marktstr. 29 · Wiesbaden, Luisenstr. 19 (im Umweltladen)

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Hessen e.V.

Zum Seitenanfang