Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum Kriftel e.V.

Navigation

Zum Seitenanfang

Zusätzliche Informationen

Mitglied werden im Verband Wohneigentum Hessen e.V.

Aufnahmebogen.pdf (44.6 KB, PDF-Datei)
Veränderungsbogen.pdf (44.6 KB, PDF-Datei)
SEPA-Lastschriftmandat.pdf (23.5 KB, PDF-Datei)

}

Anmeldung zum Newsletter

.

Pressemitteilung EEG-Umlage.doc (28.5 KB, DOC-Datei)

.


Verschiedenes }

.

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR:

Bauleistungsversicherung.doc (226.5 KB, DOC-Datei)

Jahreshauptversammlung
Montag, 25.03.2019

Bürgerhaus Saal III
Beginn: 20:00 Uhr




}

Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

PM 04/08 Stationäre Energieberatung

Anbieterunabhängig und kompetent –
Energieberatung der Verbraucherzentrale Hessen


Frankfurt, 17.01.2008: Klimawandel, Energieeffizienz, Reduzierung des CO2-Ausstoßes – diese Begriffe sind zurzeit in aller Munde. Dazu gibt es immer neue Vorschläge, die Klimaschutzziele zu erreichen. Der Austausch von normalen Glühbirnen gegen Energiesparlampen ist dabei ein erster kleiner Schritt mit durchaus großer Wirkung. Doch welche Beiträge können Hausbesitzer und Mieter noch leisten und wo liegen dabei die Grenzen der Wirtschaftlichkeit? Antworten auf diese und andere Fragen bietet die Energie-Einsparberatung der Verbraucherzentrale Hessen.

Die Energieberater der Verbraucherzentrale informieren im persönlichen Beratungsgespräch unter anderem zu Möglichkeiten der Energieeinsparung bei Heiztechnik, Wärmeschutz in Alt- und Neubauten, Warmwasserbereitung, zu Schimmelbildung in Wohngebäuden, regenerativen Energien sowie Fördermöglichkeiten für geplante Investitionen.

„Energieberatung hilft, mit wirtschaftlich richtigen Entscheidungen den privaten Energieverbrauch zu reduzieren und den eigenen Geldbeutel zu entlasten“, so Klaus Fey von der Verbraucherzentrale Hessen.

Die Beratung ist anbieter- und produktunabhängig. Ratsuchende können so sicher sein, dass die für sie individuell passenden und finanzierbaren Maßnahmen empfohlen werden und kein kommerzielles Interesse das Beratungsergebnis beeinflusst.
Die Energieberatung wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, so dass die Beratung nur 5 € kostet.

Ergänzende Informationen für Verbraucher:

• Persönliche Beratung zum Wechsel des Stromanbieters , Ökostrom und Gaspreiserhöhungen in allen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Hessen.

• Weitere Informationen dazu und Ratgeber zum Thema Bauen und Energiesparen unter www.verbraucher.de

• Kostenloser Flyer zum Thema Stromanbieterwechsel in allen Beratungsstellen.

Hessenweites Servicetelefon 01805-972010. 0,14 € pro Minute aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG – andere (Mobilfunk-) Netzbetreiber können zusätzliche Kosten berechnen. Hier erfahren interessierte Verbraucher Adressen und Öffnungszeiten der Beratungsstellen und der ca. 50 Energiestützpunkte sowie die Telefonnummern für die Terminvereinbarung. Diese Informationen sind auch unter www.verbraucher.de zu finden. Informationen über das Bera-tungs- und Seminarangebot der Verbraucherzentrale sowie die Öffnungszeiten der Beratungs-stellen ; teilweise auch Terminvereinbarung möglich. Keine Beratung!

Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Hessen: Borken, Bahnhofstraße 36 b • Kassel/Nordhessen, Bahnhofsplatz 1 (Kulturbahn-hof) Gießen, Südanlage 4 • Fulda, Karlstraße 2 •• Frankfurt/Rhein-Main, Große Friedberger Straße 13-17 (Nähe Konstablerwache) • Darmstadt/Region Starkenburg, Luisenplatz 6 (Carreegalerie) • Rüsselsheim/Groß Gerau, Marktstr. 29 • Wiesbaden, Luisenstr. 19 (im Umweltladen)

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Hessen e.V.

Zum Seitenanfang