Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum Kriftel e.V.

Navigation

Zum Seitenanfang

Zusätzliche Informationen

Mitglied werden im Verband Wohneigentum Hessen e.V.

Aufnahmebogen.pdf (44.6 KB, PDF-Datei)
Veränderungsbogen.pdf (44.6 KB, PDF-Datei)
SEPA-Lastschriftmandat.pdf (23.5 KB, PDF-Datei)

}

Anmeldung zum Newsletter

.

Pressemitteilung EEG-Umlage.doc (28.5 KB, DOC-Datei)

.


Verschiedenes }

.

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR:

Bauleistungsversicherung.doc (226.5 KB, DOC-Datei)

Jahreshauptversammlung
Montag, 25.03.2019

Bürgerhaus Saal III
Beginn: 20:00 Uhr




}

Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

PM 23/08 Kostenfalle im Internet: www.stromverbrauch.de

Kostenfalle im Internet: www.stromverbrauch.de


Verbraucherzentrale Hessen warnt vor dubiosem Online-Tarifvergleich

Frankfurt, 27.03. 2008 Damit der Stromanbietervergleich per Internet nicht zur bösen Überraschung wird, rät die Verbraucherzentrale Hessen dringend davon ab, sich vorschnell auf www.stromverbrauch.de anzumelden. Den versprochenen Preis- und Anbietervergleich sowie eine angebliche “Gewinnchance auf energiesparende Haushaltsgeräte im Wert von 2000 Euro“ lässt sich die Betreiberin des Online-Portals mit 59,95 Euro für einen 6-Monats-Zugang vergüten.

Anbieterin ist die Online Content Ltd. mit offiziellem Unternehmenssitz in Großbritannien und Zweigniederlassung in Oberursel. Diese ist der Verbraucherzentrale schon aufgrund ähnlich gestalteter Internetangebote wie zum Beispiel www.routenplaner-server.com oder www.gedichte-server.com hinlänglich bekannt. Besucher der Internetseite sollen sich durch Eintragen der persönlichen Daten in einer Maske anmelden.

Mit der angeblich bestehenden Chance auf den Gewinn von Haushaltsgeräten soll der unkritische Verbraucher in die Kostenfalle gelockt werden. Die Preisangabe ist im Kleingedruckten am unteren Rand der Anmeldeseite innerhalb eines Fließtextes sowie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen versteckt und wird daher regelmäßig übersehen. Viele Teilnehmer werden daher erst von der “Kostenpflichtigkeit“ erfahren, wenn ihnen die Rechnung präsentiert wird. Garniert wird das Ganze mit der “Garantie“ für einen unverbindlichen Vergleich sowie eine “vertrauliche Daten-Behandlung“.

Die Verbraucherzentrale Hessen rät betroffenen Verbrauchern, die bereits in die Falle getappt sind, jegliche Zahlung zu verweigern, den Abschluss eines rechtswirksamen Vertrages zu bestreiten und vorsorglich auch per Einschreiben mit Rückschein den vermeintlichen Vertrag zu widerrufen. Betroffene müssen damit rechnen, dass auch in diesem Fall der Anbieter eine regelrechte Drohkulisse aufbauen wird, um den Verbraucher dennoch zur Zahlung zu bewegen. Bei dubiosen Internetangeboten kommt zwar aufgrund der Art und Weise der Vertragsanbahnung und den versteckten Kostenhinweisen über-haupt kein gültiger Vertrag zustande, so dass auch keine Zahlungspflicht besteht. Dennoch lassen, unseriöse Anbieter nichts unversucht, um die Besucher ihrer Seiten zur Zahlung zu bewegen. Betroffene sollten sich dadurch aber nicht einschüchtern lassen.

Laut einer (nicht repräsentativen) Umfrage der Verbraucherzentralen im Oktober 2007 lassen sich leider etwa 10
Grundsätzlich rät die Verbraucherzentrale Hessen zur größten Vorsicht vor al-len Angeboten im Internet, die nur mit der Eintragung der persönlichen Daten zugänglich sind.

Ergänzende Informationen für Verbraucher:

Persönliche Beratung zu Verbraucherrecht in allen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Hessen

Telefonische Beratung der Verbraucherzentrale Hessen zu Verbraucher-recht montags bis donnerstags von 10 bis 18 Uhr unter 0900-1-972010. 1,75 € pro Minute aus dem Festnetz der DTAG; andere (Mobilfunk-) Netzbetreiber können zusätzliche Kosten berechnen.

• Kostenlose, laufend aktualisierte Informationen zu Energiepreisen und zum Energiemarkt unter http://www.verbraucher.de/energie/index.html

• Informationen zu Internetabzocke und den Ergebnissen der Umfrage aus 2007: http://www.verbraucher.de/telekomm/index.html

Hessenweites Servicetelefon 01805-972010. 0,14 € pro Minute aus dem Festnetz der DTAG; andere (Mobilfunk-) Netzbetreiber können zusätzliche Kosten berechnen. Informationen über das Beratungs- und Seminarangebot sowie die Öffnungszeiten der Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Hessen; teilweise auch Terminvereinbarung möglich. Informationen zu den Energieberatungsstützpunkten der Verbraucherzentrale Hessen. Keine Beratung!


Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Hessen: Borken, Bahnhofstraße 36 b • Kassel/Nordhessen, Bahnhofsplatz 1 (Kulturbahnhof) Gießen, Südanlage 4 • Fulda, Karlstraße 2 •
Frankfurt/Rhein-Main, Große Friedberger Straße 13-17 (Nähe Konstablerwache) • Darmstadt/Region Starkenburg, Luisenplatz 6 (Carreegalerie) • Rüsselsheim/Groß Gerau, Marktstr. 29 • Wiesbaden, Luisenstr. 19 (im Umweltladen)

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Hessen e.V.

Zum Seitenanfang