Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum Kriftel e.V.

Navigation

Zum Seitenanfang

Zusätzliche Informationen

Mitglied werden im Verband Wohneigentum Hessen e.V.

Aufnahmebogen.pdf (44.6 KB, PDF-Datei)
Veränderungsbogen.pdf (44.6 KB, PDF-Datei)
SEPA-Lastschriftmandat.pdf (23.5 KB, PDF-Datei)

}

Anmeldung zum Newsletter

.

Pressemitteilung EEG-Umlage.doc (28.5 KB, DOC-Datei)

.


Verschiedenes }

.

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR:

Bauleistungsversicherung.doc (226.5 KB, DOC-Datei)

Jahreshauptversammlung
Montag, 25.03.2019

Bürgerhaus Saal III
Beginn: 20:00 Uhr




}

Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

PM 128/07 Finanzplanung

Pressemitteilung 128/2007


Mit realistischer Finanzplanung ins eigene Heim

Verbraucherzentrale Hessen bietet unabhängige Baufinanzierungsberatung vor Vertragsab-schluss an

Frankfurt, 23.11.2007 Immer mehr Verbraucher wenden sich bei Problemen mit ihren Hypothekenkrediten an die Verbraucherzentrale Hessen. Die meisten davon jedoch erst, wenn es schon fast zu spät ist und sie die Kreditrate nicht mehr bezahlen können. Damit aus der Baufinanzierungsberatung nicht gleich eine Schuldner- und Insolvenzberatung wird, empfiehlt die Verbraucherzentrale Hessen eine unabhängige Finanzierungsberatung vor Abschluss der Verträge.

Am Anfang steht nur der Wunsch ein Haus oder eine Wohnung zu bauen oder zu kaufen. Warum Miete zahlen, wenn man selbst Eigenheimbesitzer werden kann. Ist die Immobilie gefunden, geht man zur Bank und hofft darauf, dass diese das Wunschobjekt finanziert.

„Die meisten Baufinanzierer hinterfragen die Angebote nicht“, so Christiane Kienitz, Finanzie-rungsexpertin der Verbraucherzentrale Hessen. Da werden gerne schön gerechnete Angebote akzeptiert, weil diese so gut zu der eigenen ebenfalls geschönten Bedarfsermittlung passen. In vielen Fällen hätte ein realistischer Einnahmen-Ausgaben-Vergleich von Anfang an ergeben, dass am Limit finanziert wird oder die finanzielle Belastungsgrenze bereits überschritten ist. Erst nach Abschluss der Verträge wird dann festgestellt, dass die Betriebskosten für die Immobilie doch höher ausfallen, dass Reserven für Reparaturen am Haus oder für die Anschaffung eines neuen PKW hätten berücksichtigt werden müssen und dass man trotz der Baufinanzierung mit der Familie mal Essen gehen will oder in den Urlaub fahren möchte. „Wenn die Verträge erst unter Dach und Fach sind, sind die Spielräume für Veränderungen eng. Anders sieht es aus, wenn vorher das Beratungsgespräch gesucht wird“, so Kienitz weiter.

Die Verbraucherzentrale hilft bei der Budgetplanung, bei der Auswahl des geeigneten Finanzierungsmodells und bei der Suche nach dem passenden Kreditgeber.

Ergänzende Informationen für Verbraucher:

• Die anbieterunabhängige Baufinanzierungsberatung der Verbraucherzentrale Hessen kostet 150 €. Terminvereinbarung montags bis donnerstags von 10 bis 17 Uhr, freitags von 10 bis 15 Uhr unter 01805-972010. 0,14 € pro Minute bei Anrufen aus dem deutschen Festnetz, andere (Mobilfunk-) Netzbetreiber können zusätzliche Kosten berechnen.

• Telefonische Beratung der Verbraucherzentrale Hessen zur Baufinanzierung dienstags von 10 bis 14 Uhr unter 0900-1-972011. 1,75 € pro Minute bei Anrufen aus dem deutschen Festnetz, andere (Mobilfunk-) Netzbetreiber können zusätzliche Kosten berechnen.

Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Hessen: Borken, Bahnhofstraße 36 b • Kassel/Nordhessen, Bahnhofsplatz 1 (Kultur-bahnhof) Gießen, Südanlage 4 • Fulda, Karlstraße 2 •
• Frankfurt/Rhein-Main, Große Friedberger Straße 13-17 (Nähe Konstablerwache) • Darmstadt/Region Starkenburg, Luisenplatz 6 (Carreegalerie) • Rüsselsheim/Groß Gerau, Marktstr. 29 • Wiesbaden, Luisenstr. 19 (im Umweltladen)

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Hessen e.V.

Zum Seitenanfang