Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum Kriftel e.V.

Navigation

Zum Seitenanfang

Zusätzliche Informationen

Mitglied werden im Verband Wohneigentum Hessen e.V.

Aufnahmebogen.pdf (44.6 KB, PDF-Datei)
Veränderungsbogen.pdf (44.6 KB, PDF-Datei)
SEPA-Lastschriftmandat.pdf (23.5 KB, PDF-Datei)

}

Anmeldung zum Newsletter

.

Pressemitteilung EEG-Umlage.doc (28.5 KB, DOC-Datei)

.


Verschiedenes }

.

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR:

Bauleistungsversicherung.doc (226.5 KB, DOC-Datei)

Jahreshauptversammlung
Montag, 25.03.2019

Bürgerhaus Saal III
Beginn: 20:00 Uhr




}

Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

PM 32/07 Energieberatung

Pressemitteilung 32/2007

Anbieterunabhängig und kompetent:
Energieberatung der Verbraucherzentrale Hessen


Frankfurt/Main, 21. März 2007: Klimawandel, Energieeffizienz, Reduzierung des CO2-Ausstoßes: Die zurzeit häufig verwendeten Begriffe sind in aller Munde. Hinzu kommen jeden Tag neue Vorschläge, die Klimaschutzziele zu erreichen. So viel aber ist sicher: Mit dem Wechsel von der Glühbirne zur Energiesparlampe ist es nicht getan. Doch welchen Beitrag können Hausbesitzer und Mieter wirklich leisten? Wo liegen dabei die Grenzen der Wirt-schaftlichkeit? Diese und alle anderen Fragen zu Möglichkeiten der Energieeinsparung be-antworten die Energieberater der Verbraucherzentrale Hessen im persönlichen Beratungsgespräch.

Die Energieberater informieren u. a. zu den Möglichkeiten der Energieeinsparung wie z. B. Heiztechnik, Wärmeschutz in Alt- und Neubauten, Warmwasserbereitung, Schimmelbildung in Wohn-gebäuden, regenerative Energien sowie Fördermöglichkeiten. Am Servicetelefon 01805-972010 (14 Cent/Minute aus dem Festnetz der DTAG) erfahren interessierte Verbraucher Adressen und Öffnungszeiten der Beratungsstellen und der über 40 Energiestützpunkte sowie die Telefonnummern für die Terminvereinbarung. Diese Informationen sind auch unter www.verbraucher.de zu finden.

„Energieberatung hilft, mit wirtschaftlich richtigen Entscheidungen den privaten Energieverbrauch zu reduzieren und den eigenen Geldbeutel zu entlasten. Die Förderung des regionalen Handwerks ist dabei durchaus ein gewünschter Zusatzaspekt“, so Klaus Fey von der Verbraucherzentrale Hessen.

Die Beratung, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert wird, kostet 5,00 Euro.

Ergänzende Informationen für Verbraucher:
· Den Ratgeber „Wärmedämmung: Vom Keller bis zum Dach“ gibt es zum Abholpreis von 9,90 EURO in allen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Hessen. Für zusätzlich 2,50 EURO, also für insgesamt 12,40 EURO, kommt er - mit Rechnung - auch ins Haus. Weitere Ratgeber zu Energiethemen unter www.verbraucher.de

· Hessenweites Servicetelefon 01805-972010 (14 Cent/Minute aus dem Festnetz der DTAG). Informationen über das Beratungs- und Seminarangebot sowie die Öffnungszeiten der Bera-tungsstellen der Verbraucherzentrale Hessen; teilweise auch Terminvereinbarung möglich. Keine Beratung!

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Hessen e.V.

Zum Seitenanfang