Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum Kriftel e.V.

Navigation

Zum Seitenanfang

Zusätzliche Informationen

Mitglied werden im Verband Wohneigentum Hessen e.V.

Aufnahmebogen.pdf (44.6 KB, PDF-Datei)
Veränderungsbogen.pdf (44.6 KB, PDF-Datei)
SEPA-Lastschriftmandat.pdf (23.5 KB, PDF-Datei)

}

Anmeldung zum Newsletter

.

Pressemitteilung EEG-Umlage.doc (28.5 KB, DOC-Datei)

.


Verschiedenes }

.

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR:

Bauleistungsversicherung.doc (226.5 KB, DOC-Datei)

Jahreshauptversammlung
Montag, 25.03.2019

Bürgerhaus Saal III
Beginn: 20:00 Uhr




}

Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

PM 71/07 Homepage

Pressemitteilung 71/2007

Homepage der Verbraucherzentrale informiert Studenten


Einladung zur Pressekonferenz „Lieber gescheit als gescheitert“ am 11.07.2007 um 11 Uhr


Frankfurt, 02.07.2007. Wer mit dem Studium anfängt, hat viel zu organisieren: neue Wohnung, neues Lernen, neues Leben. Auch die Versicherungen müssen an diesen Lebensabschnitt angepasst werden. Die Homepage www.verbraucher.de hält in der Rubrik „Schule und Studium“ viele wichtige Informationen für Schüler und Studenten bereit: Von Hinweisen zu den notwendigen Versicherungen während des Studiums über Einspartipps bei der Handy-Nutzung und der richtigen Auswahl von Fitnessstudios bis hin zu einem interaktiven Rechner für Studienkredite.

Die neue Rubrik „Schule und Studium“ wird die Verbraucherzentrale Hessen im Rahmen einer Pressekonferenz „Lieber gescheit als gescheitert“ am Dienstag, den 11. Juli 2007 um 11 Uhr im Beratungszentrum Frankfurt/Rhein-Main, Große Friedberger Straße 13-17, 60318 Frankfurt vorstellen.
Ebenso werden Schwerpunkte des Projektes „Studium 2007“ wie der notwendige Mindestversicherunkschutz für Studenten oder die Finanzierung des Studiums über einen Studienkredit erörtert.
Um Anmeldung mit beiliegendem Antwortfax wird gebeten.


Ergänzende Informationen für Verbraucher:


• Persönliche Beratung zu Krankenversicherungen im Beratungszentrum Frankfurt/Rhein-Main, zu anderen Versicherungen in allen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Hessen

• Telefonische Beratung der Verbraucherzentrale Hessen zu Versicherungen unter 0900-1-972010 (1,75 Euro/Minute aus dem Festnetz der DTAG) von Mo bis Do 10 – 18 Uhr

• Zusätzliche Informationen hält der Ratgeber „Clever studieren - mit der richtigen Finanzierung“ bereit. Der Ratgeber kostet 9,90 Euro. Bestellungen für zusätzlich 2,50 Euro unter infodienst@verbraucher.de oder (069)972010-30 (AB).

Hessenweites Servicetelefon 01805-972010 (14 Cent/Minute aus dem Festnetz der DTAG). Informationen über das Beratungs- und Seminarangebot sowie die Öffnungszeiten der Bera-tungsstellen der Verbraucherzentrale Hessen; teilweise auch Terminvereinbarung möglich. Keine Beratung!


Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Hessen: Borken, Bahnhofstraße 36 b • Kassel/Nordhessen, Bahnhofsplatz 1 (Kultur-bahnhof) Gießen, Südanlage 4 • Fulda, Karlstraße 2 • Frankfurt/Rhein-Main, Große Friedberger Straße 13-17 (Nähe Konstabler-wache) • Darmstadt/Region Starkenburg, Luisenplatz 6 (Carreegalerie) • Rüsselsheim/Groß Gerau, Marktstr. 29 • Wiesbaden, Luisenstr. 19 (im Umweltladen)

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Hessen e.V.

Zum Seitenanfang